Intranetanwendung EVLKS von Sandstein Neue Medien

Intranetanwendung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Sandstein Neue Medien hat als Digitalagentur die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (EVLKS) bei der Neugestaltung der landeskircheninternen Intranetanwendung begleitet. Unsere Leistungen umfassten alle Aspekte von der Konzeptions- und Designphase über die Programmierung bis zur Unterstützung beim laufenden Betrieb der Anwendung.

Mit der Ausgangslage des bisherigen Portals haben wir ein modernes und nutzerfreundliches Intranet realisiert, das sich bei allen Mitarbeitern als Informationsquelle und als Arbeitsgrundlage großer Beliebtheit erfreut.

Viele Nutzer, viele Informationen – eine Anwendung

Die Nutzer der Intranetanwendung sind primär Verwaltungsangestellte in den Landeskirchen, den Kirchgemeinden und -bezirken, zudem sachsenweit tätige ehrenamtliche Mitarbeiter. Insgesamt kommen so rund 3.000 Nutzer zusammen, für die es gilt, landeskircheninterne Informationen, Dokumente und Formulare sowie Zugänge zu Web-Fachanwendungen und zentralen IT-Services übersichtlich und nutzerfreundlich zur Verfügung zu stellen. Dieser Herausforderung haben wir uns gern gestellt.

Unser Design- und Interaktionskonzept

Der Ausgangspunkt war ein im Laufe der Jahre gewachsenes Portal. Unzählige Unterseiten, Dokumente und Meldungen warteten darauf, in eine klare Struktur gebracht zu werden, um die Bedienung und das Finden gewünschter Informationen möglichst intuitiv und einfach zu gestalten.

Daher stand am Anfang die Entwicklung eines neuen Interaktionskonzepts inklusive Design unter Berücksichtigung der Personas und Usability-Standards. Das Ergebnis ist ein modernes, aufgeräumtes Layout, bei dem wir auch die Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Endgeräten berücksichtigt haben.

Zu den besonderen Features der Intranetanwendung gehört der Schnelleinstieg zu den meistgenutzten Seiten im Footer-Bereich. Diese sind über Icons mit einem Klick verfügbar. Alle Themen sind nun außerdem als „Anliegen“ übersichtlich dargestellt. Gleichzeitig haben wir die Flexibilität erhalten – die Themen sind jederzeit erweiterbar und können individuell angeordnet werden.

Designprozess - 4 Stufen für Interaktiondesign und Design
Screenshot intranet EVLKS
Als CMS kommt TYPO3 zum Einsatz

TYPO3 mit bedürfnisorientierten Extensions

Als Content Management System kommt das bewährte CMS TYPO3 zum Einsatz. Durch den großen Funktionsumfang und die individuelle Anpassbarkeit durch eine Vielzahl zur Verfügung stehender Extensions eignet sich das Open-Source-System optimal für die Bedürfnisse der EVLKS.

Durch ein differenziertes Nutzergruppen- und Rechtssystem haben wir die Zugriffsrechte dynamisch organisiert. Zur prominenten Anzeige von aktuellen und wichtigen Nachrichten und Meldungen leistet die Erweiterung tx_news ihre Dienste.

Langes Suchen hat durch die Implementierung von Solr und SolrFal ein Ende: Die Erweiterungen ermöglichen das Durchsuchen nach gewünschten Inhalten, auch innerhalb von Dokumenten wie PDFs.

Nicht zuletzt unterstützen wir die EVLKS durch laufenden Support und Weiterentwicklungen. Zur Beobachtung des Nutzerverhaltens kommt das Webanalytik-Tool Matomo zum Einsatz.

Das kommt an: Das Team an Redakteuren wird aufgrund der großen, positiven Resonanz der Nutzer beständig erweitert und wir führen regelmäßig Redaktionsschulungen für neue Redakteure durch.

Unsere TYPO3-Referenzen

Annekatrin Schulzki

Annekatrin SchulzkiProjektleitung