SEO Grundlagen: Der Einstieg in die SEO-Welt

SEO steht für "Search Engine Optimization" – also Suchmaschinenoptimierung – und umfasst alle Maßnahmen, welche eine Website bei Google, Bing oder anderen Suchmaschinen weiter nach oben in den Suchergebnissen bringt. Sie “rankt” dadurch besser als vorher und hat damit eine höhere Sichtbarkeit. Durch das verbesserte Ranking klicken mehr Menschen auf die Seite, was mehr Traffic, Conversions oder Umsatz bedeutet. Kurzum: Es lohnt sich, langfristig in Suchmaschinenoptimierung zu investieren. Gute SEO-Arbeit kann zu TOP-Platzierungen führen.

Onpage-Optimierung umfasst alle Maßnahmen, die direkt auf der Website umgesetzt werden. Offpage-Optimierung befasst sich mit SEO-Faktoren, die außerhalb der eigenen Seite stattfinden. Sandstein Neue Medien gibt Ihnen hier einen Einblick in die SEO-Welt mit den wichtigsten SEO-Basics in diesem SEO-Leitfaden.

Keyword-Recherche

Eine Keyword-Recherche ist elementar für ein gutes Ranking in den Suchmaschinenergebnissen. Die Keyword-Analyse liefert eine Zusammenstellung der relevanten Suchbegriffe für konkrete Zielseiten und hilft beim Anlegen einer logischen Seitenstruktur. Bei der Keyword-Recherche selbst kommen Tools wie beispielsweise der Keyword-Planner von Google oder Google Suggest zum Einsatz.

Aber behalten Sie dabei immer Ihre Zielgruppe und die Themen in Ihrer Branche im Blick. Hier heißt es “People First”: Wonach suchen Ihre potenziellen Nutzer und Nutzerinnen wirklich? Passende Keywords erleichtern am Ende die bedarfsgerechte Erstellung von Inhalten auf Ihrer Seite. Wer keywordoptimierte Seiten mit Mehrwert für die Zielgruppe anbietet, hat beste Chancen auf gute Platzierungen in den Suchergebnissen.

Verständliche Seitenstruktur

Die Seitenstruktur einer Website ist essenziell bei der Suchmaschinenoptimierung. Eine klare und übersichtliche Seitenstruktur auf Basis einer Keyword-Recherche hilft Ihren Nutzern und Nutzerinnen bei der Navigation. Mit flüssigen Klickpfaden findet Ihre Zielgruppe schnell zum Ziel, was wiederum eine positive Nutzererfahrung bedeutet.

Zudem können Suchmaschinen durch eine klare Seitenstruktur den Inhalt einer Website besser erfassen und indexieren. Sind thematisch verwandte Inhalte gruppiert und hierarchisch geordnet, können Suchmaschinen Relevanz und Zusammenhänge zwischen den Seiten besser verstehen und zuordnen, was wiederum das Ranking positiv beeinflusst.

Meta Title

Ein wichtiger SEO-Faktor ist der Title. Passende Title können die Platzierung Ihrer Seiten in den Suchergebnissen erheblich verbessern. Title sind die kurzen blauen Überschriften, welche in den Suchergebnissen angezeigt werden. Ebenso sichtbar ist der Title im Browsertab.

Der Title sollte immer das Hauptkeyword enthalten und den Seiteninhalt so knapp wie möglich zusammenfassen. Länger als 65 Zeichen darf der Title nicht sein. Ist der Title zu lang, wird er in den Suchergebnissen einfach abgeschnitten.

Mit einem treffenden Title steigern Sie Ihre Klickraten. Potenzielle Besucher und Besucherinnen klicken bei überzeugenden Überschriften eher auf Ihre Seite als auf andere. Zudem liefern Sie den Suchmaschinen wichtige Infos darüber, worum es bei Ihrer Seite thematisch geht. Anpassen können Sie Ihren Title in einem speziellen Feld in Ihrem Redaktionssystem.

Meta Description

Die Meta Description ist der Zweizeiler unter dem Title in den Suchergebnissen. Sie fließt nicht direkt in die Ranking-Bewertung mit ein, gilt aber als direkte Klickaufforderung für Ihre potenziellen Besucher und Besucherinnen.

Die Meta Description fasst den Inhalt der Seite mit eingestreuten Keywords knapp zusammen und soll das Interesse der Zielgruppe wecken. Bei einer Länge von 150 Zeichen ist man auf der sicheren Seite, dass die Meta Description nicht abgeschnitten wird. Im Redaktionssystem können Sie die Meta Description im dafür vorgesehenen Feld hinterlegen.

Seitenüberschrift H1

Die Seitenüberschrift H1 ist die sichtbare Überschrift über dem Seiteninhalt. Die H1-Überschrift fasst den Inhalt der Seite prägnant zusammen und signalisiert Ihrer Zielgruppe und den Suchmaschinen knapp, worum es auf der Seite geht.

Eine gut optimierte H1-Überschrift kann das Ranking Ihrer Seite positiv beeinflussen. Die H1 enthält das wichtigste Keyword der Seite und sollte auf jeder Seite nur einmal vorkommen. Denken Sie beim Verfassen der H1 an Ihre Zielgruppe: Wie können Sie die Seitenüberschrift aussagekräftig und spannend formulieren und gleichsam das Hauptkeyword verwenden? Leser und Leserinnen sollen durch die H1 das Thema der Seite schnell erfassen und weiterlesen. Für Zwischenüberschriften nutzen Sie dann eine H2 oder eine H3. Klar strukturierte Inhalte können Suchmaschinen besser auslesen, was wiederum Pluspunkte für die Suchmaschinenoptimierung bedeutet.

Sprechende URL

Ein weiterer relevanter SEO-Faktor sind die URLs. Die URL sollte den Inhalt der Seite bereits in ihrer Struktur wiedergeben und so kurz wie möglich sein. Eine suchmaschinenfreundliche URL-Struktur enthält das Hauptkeyword der Seite und ist klar und verständlich, also “sprechend”. Ziffern und Buchstabenkombinationen ohne tieferen Sinn sollten in der URL nicht vorkommen. Ebenso sind lange und nicht verständliche URLs irreführend.

Gutes Beispiel: www.domainX.de/online-marketing
Schlechtes Beispiel: www.domainX.de/8x53nponline

Sprechende URLs geben Ihrer Zielgruppe bereits vor dem Klick einen Hinweis, welche Inhalte sie erwarten. Ebenso liefert eine suchmaschinenoptimierte URL den Suchmaschinen wichtige Hinweise, um welches Thema es auf der Seite geht und hilft letztendlich bei der Sichtbarkeit der Seite. Wenn Sie die sprechenden URLs konsequent für jede Unterseite Ihrer Website anwenden, gehen Sie einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung SEO-Erfolg.

Relevanter Content

“People First” lautet die Devise: Wer speziell für seine Zielgruppe schreibt und relevante Inhalte veröffentlicht, hat schon halb gewonnen. Relevanter Content auf Ihren Seiten zahlt sich aus, denn die guten Nutzersignale kommen auch bei den Suchmaschinen an.Investieren Sie daher in die Erstellung von qualitativ hochwertigen und einzigartigen Inhalten. Überlegen Sie sich, wie Sie sich von Konkurrenzseiten abheben und Content anbieten können, den es in dieser Form noch nicht gibt. Gut strukturiert und mit den passenden Keywords ausgestattet, treffen Sie genau die Bedürfnisse Ihrer Nutzer und Nutzerinnen und punkten dadurch beim Ranking.

Interne Verlinkung

Eine gut geplante interne Verlinkung auf Ihrer Website kann Ihre Seiten in den Suchergebnissen langfristig nach oben katapultieren. Sprechen wir von “interner Verlinkung”, meinen wir die Art und Weise, wie Links innerhalb Ihrer Domain auf andere Seiten derselben Domain verweisen.

Eine ausgefeilte interne Verlinkung ermöglicht es Ihrer Zielgruppe, ohne Probleme durch die Seiten zu navigieren und relevante Inhalte zu finden, was wiederum zu einem positiven Nutzererlebnis führt. Auf der anderen Seite können Suchmaschinen durch eine clevere interne Verlinkung Zusammenhänge der Seiten gut zuordnen. Indem Sie im Link-Text immer per Keyword kurz den Inhalt der verlinkten Seite beschreiben, können Crawler die Inhalte besser verstehen. Schreiben Sie im Link-Text also nicht “Mehr lesen”, sondern beispielsweise “Was ist Content-Marketing?”

Mit der internen Verlinkung können Sie die Crawler, welche den Links auf Ihrer Seite folgen, auf wichtige Seiten lenken. Dabei entscheiden Anzahl und Position der internen Links über deren Relevanz: Eine auf der Startseite verlinkte Seite, welche zudem in Ihrem ganzen Auftritt oft verlinkt ist, erfährt zum Beispiel mehr Relevanz bei den Suchmaschinen als im Footer oder gar nicht intern verlinkte Seiten.

Zudem steuern Sie mit der internen Verlinkung die “Link Power”, eine fiktive Maßeinheit für die Kraft, welche Webseiten durch externe Links (Backlinks) erhalten. Je mehr hochwertige und vertrauenswürdige Seiten auf Ihre Seiten verlinken, desto wichtiger wird die gezielte Verteilung der Link Power durch schlaue interne Verlinkung über die ganze Seite. Haben Sie zum Beispiel viele Backlinks auf Ihre Startseite, überlegen Sie sich gut, welche Unterseiten Sie auf der Startseite verlinken, um die “Linkpower” von diesen Backlinks ideal weiterzureichen.

Technische SEO

Technische Suchmaschinenoptimierung ist ein weiterer wichtiger Bestandteil. Sie bezieht sich beispielsweise auf Aspekte wie die Regulierung des Crawlings durch die Suchmaschine, die Verbesserung der Ladeperformance via Core Web Vitals, die Erstellung der xml-Sitemap oder die Implementierung von strukturierten Daten mittels schema.org. Eine Analyse der technischen SEO-Faktoren und die anschließende Umsetzung von Maßnahmen durch professionelle Programmierung helfen, beste Voraussetzungen für ein gutes Ranking zu schaffen.

Offpage-Optimierung

Wie es der Name schon verrät, setzen Sie die Offpage-Optimierung außerhalb Ihrer eigenen Website um. Sie umfasst zum Beispiel den Ausbau der Backlinks, also jener Links, welche von externen Domains auf Ihre Website zeigen, oder die Präsenz Ihres Unternehmens in den sozialen Medien wie Facebook oder Instagram.

Beachten Sie aber, dass Sie zunächst die Inhalte auf Ihren eigenen Seiten optimieren sollten, bevor Sie mit Linkaufbau oder Social Media Kanälen starten. Erst wenn Sie hochwertige Inhalte auf der eigenen Domain veröffentlicht haben, können diese auch auf anderen Websites oder Kanälen “empfohlen” werden. Je mehr hochwertige “Empfehlungen”, sprich Backlinks, Sie von vertrauenswürdigen Webseiten aufweisen, desto wichtiger ist Ihre Seite in den Augen der Suchmaschinen. Mit gutem und relevantem Content auf Ihrer Seite erfolgt erfahrungsgemäß auch ein natürlicher Linkaufbau. Andere Webseiten verlinken Ihre Seiten gern, was wiederum beim Ranking helfen kann.

Faktor Zeit

Für all diese Maßnahmen gilt: Sie erfordern Geduld und etwas Zeit, bis Sie die ersten positiven Auswirkungen messen und sehen können. Eine gerade veröffentlichte Seite erscheint nicht sofort auf den Top-Plätzen der Suchergebnisse. Suchmaschinen müssen die Seite zunächst indexieren; wenn im nächsten Schritt die Inhalte als relevant bewertet werden, steigt nach und nach das Ranking. Ebenso werden Sie nicht von Anfang an eine Vielzahl an Backlinks für Ihre Website haben. Beachten Sie jedoch die SEO-Faktoren und veröffentlichen regelmäßig hochwertige Inhalte, steigen auch die Backlinks kontinuierlich.

Fazit

Diese Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung bieten einen Einstieg in die SEO-Welt und helfen auf dem Weg zu Top-Platzierungen. Setzen Sie sich zunächst einige wenige Ziele und verfolgen Sie Ihre Strategie. Hier heißt es ausprobieren und auswerten: Jede Umsetzung von SEO-Maßnahmen sollte dokumentiert und mit passenden SEO- oder Tracking-Tools beobachtet werden. Wichtig ist, die Zielgruppe nicht aus den Augen zu verlieren und auf hochwertige Inhalte zu setzen. Mehr Traffic und steigende Sichtbarkeit sind schließlich die Belohnung für kontinuierliche SEO-Arbeit. 

Wenn Sie Unterstützung beim Thema SEO benötigen, sprechen Sie uns einfach an. Als SEO-Agentur ist es unsere Expertise, Ihre Website bei den Suchmaschinen nach vorne zu bringen.

Diane Giesecke

Diane GieseckeSEO-Beratung

  • Telefon: 0351-44 078 39
  • E-Mail: E-Mail