Provenienz & Forschung

Heft 1/2017

Medien berichten über spektakuläre Rückgaben von Kunstwerken an die Erben der ursprünglichen Eigentümer. Häufig gelingt es nach langen Verhandlungen, sich auf einen Verbleib im Museum zu einigen. Heft 1/2017 stellt ­einige bedeutsame Einzelfälle vor und zeigt, wie unterschiedlich und ideenreich die »gerechten und fairen Lösungen« gestaltet werden können.

80 Seiten · 47 Abbildungen · 21×15 cm · Klappenbroschur · 7,50 Euro (digital 6,50 Euro)

Geförderte Projekte

  • Tessa Friederike Rosebrock (Staatliche Kunsthalle Karlsruhe)
    Carl Blechen: »Blick auf das Kloster Sta. Scolastica bei Subiaco«, 1832
  • Jasmin Hartmann (Wallraf-Richartz-Museum)
    Adolph von Menzels »Blick über die Dächer von Schandau«
  • Miriam Olivia Merz, Peter Forster (Museum Wiesbaden)
    Provenienzforschung und die Folgen
  • Maria Tischner (Zentralinstitut für Kunstgeschichte)
    Bücher von August Liebmann Mayer in der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte
  • Michaela Scheibe (Staatsbibliothek zu Berlin – ­Preußischer Kulturbesitz)
    Das Projekt »Transparenz schaffen« der Staatsbibliothek zu Berlin trägt Früchte

Externe Projekte

  • Andrea Bambi (Bayerische Staatsgemäldesammlungen)
    Überweisungen aus Staatsbesitz
  • Christian Huemer (Getty Research Institute, Los Angeles)
    German Sales 1901–1945: Kunst – Auktionen – Provenienzen

Aktuelles

  • Spotlights
  • Tagungsberichte
  • Rezensionen

Weitere Empfehlungen im Sandstein Verlag

Christine Jäger-Ulbricht

Christine Jäger-UlbrichtProjektleitung Verlag, Lektorat