Hof + Kunst

Dresdener Kunstblätter · Heft 1/2014

Leonardo, Raffael und Tizian, Rubens und Velazquez, auch Lucas Cranach – sie alle waren Hof-Künstler, stellten ihre Künste in den Dienst klerikaler und weltlicher Hofe. Aufgabenfelder gab es in großer Zahl, sie umfassten Architektur, Skulptur, Malerei, Musik, Dichtung und vieles mehr. Hof-Kunst steht demnach in hohem Ansehen. Doch sind es nicht nur Beispiele sogenannter high art nach heutigem kunsthistorischen Konsens und Kanon, die mit diesem Terminus zu umreißen sind – vielmehr gilt es auch, über den Tellerrand zu schauen und den Blick zu weiten.

So ist dieses neue Themenheft der Dresdener Kunstblatter »Hof + Kunst« nicht ausschließlich der Hofkunst, sondern vielmehr und allgemeiner den zahlreichen Facetten von Kunst gewidmet, die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit dem Hof entstanden sind.

80 Seiten, 54 farbige Abb., 21×15 cm, Klappenbroschur
Einzelpreis 5 Euro oder im Jahresabo (4 Hefte) 18 Euro

Cover des Dresdener Kunstblattes »Hof + Kunst«

Beiträge

  • Silvia Dolz
    Embleme aus Bronze und Elfenbein · Kunst und ihre Meister am Königshof von Benin
  • Sabrina Leps
    Der Heilige Franz Xaver in Dresden · Johann Joachim Kaendlers Figurengruppe in der Porzellansammlung
  • Stephan Dahme
    Zwei barocke­ Paravents als Kulissen für italienische Komödianten · Relikte einer ephemeren Festkultur
  • Pierre Terjanian
    Zwei Entwürfe zu Harnischen im Auftrag von Kurfürst Christian I. von Sachsen
  • Sören Fischer
    Pecunia und die Münzprägung · Gualtiero Padovano und die Kunstkammer des Marco Mantova Benavides in Padua
Einleitungstext zu Beginn
Startseite in die »Einblicke« mit ganzseitiger Abbildung und typografischem Element

Miszelle

  • Claudia Schnitzer, Michael Hering
    Constellatio Felix · Planetenfeste Augusts des Starken – Sternenbilder von Thomas Ruff

Einblicke

  • Dionysos. Rausch und Ekstase
  • Ein »Meister-Werk« für Dresden: Das Kupferstich-Kabinett erwirbt Druckgrafik des Meisters der Marter der Zehntausend
  • Künstlerbatik – Zu einer Neuerwerbung des Museums für Völkerkunde Dresden
  • Numismatische Vortragsreihe
  • Das »Dresden Institute« – ein Expertentreffen zur Konservierung von Holztafelgemälden in den SKD
  • Schritt für Schritt: Die Sanierung der Gemäldegalerie Alte Meister im Semperbau beginnt
Christine Jäger-Ulbricht

Christine Jäger-UlbrichtProjektleitung Verlag, Lektorat