Otto Dix

Buchcover »Otto Dix – Hauptwerke aus der Sammlung Gunzenhauser«

Hauptwerke aus der Sammlung Gunzenhauser

Der Katalog zeigt die 25 bedeutendsten Bilder von Otto Dix der Sammlung Gunzenhauser, eine exemplarische Auswahl mit Werken aus jeder Schaffensphase.

Ingrid Mössinger; Stephan Dahme; Kunstsammlungen Chemnitz, Museum Gunzenhauser
104 Seiten, 53 farbige Abb.
30 × 24 cm, Festeinband
ISBN 978-3-95498-402-2
24 €

25 Highlights

Die Sammlung Gunzen­hauser verfügt mit ihrem bedeutenden Konvolut an Werken von Otto Dix über einen der umfang­reichsten musealen Bestände des Künstlers weltweit. Zahlreiche Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druck­grafiken aus allen Schaffens­phasen bieten einen repräsen­tativen Quer­schnitt durch seine künst­lerische Entwicklung, von frühen expres­sio­nis­tischen Arbeiten über Haupt­werke der Neuen Sachlich­keit und die großen symbo­lischen Land­schaften aus der Zeit der Inneren Emigration bis hin zum malerischen und litho­grafischen Spätwerk.
Der vorliegende Katalog erscheint anläss­lich der Sonder­ausstellung »300 × DIX. Werke von 1912 bis 1969«, in der das Dix-Konvolut erstmals nahezu vollständig im Museum Gunzen­hauser gezeigt wird. In Ergänzung bestehender Publika­tionen zum Sammlungs­bestand wird dabei eine Auswahl von 25 Haupt­werken von Otto Dix in ausführ­lichen Einzel­besprechungen vorgestellt, darunter das »Selbst­bildnis mit Wanderhut« (1912), »Mädchen am Sonntag« (1921), »Rothaarige Frau« (1931), »Winter­landschaft mit Mond« (1935) und »Der Heilige Christophorus VI« (1944).

Zur Austellung

Bis 9. September 2018 zeigt das Museum Gunzenhauser der Kunstsammlungen Chemnitz eine umfangreiche Sonderausstellung mit Werken des Künstlers Otto Dix. Auf vier Etagen werden im gesamten Museum über 300 Werke des zentralen Protagonisten der Neuen Sachlichkeit gezeigt.

Aufgeschlagene Buchseite »Otto Dix«

Fragen zum Buch? Rezensionsexemplar gewünscht?

Meike Griese-Storck

Meike Griese-StorckMarketing Verlag