Eine Klasse für sich

Historischer Schiffsinnenausbau der Deutschen Werkstätten

Deutsche Werkstätten
200 Seiten, 193 teils farbige Abb.
23 × 23 cm, Pappband
24 €

Größer – eleganter – schneller

Die Deutschen Werk­stätten bauen heute die größten und schönsten Luxus­yachten der Welt aus – und knüpfen damit an eine Tradition an, die lange vergessen schien: In den ersten Jahr­zehnten des 20. Jahr­hunderts hat das Unter­nehmen einige der fort­schritt­lichsten Aus­stattungen für deutsche Passagier­schiffe gestaltet und aus­geführt, darunter zahl­reiche luxuriöse Ozean­dampfer sowie mehrere große Dampfer für die Binnen­schiff­fahrt. Die Entwürfe dafür kamen von Künstlern wie Richard Riemer­schmid, Adelbert Niemeyer, Karl Bertsch und Bruno Paul. In historischen Auf­nahmen, Plänen und Entwurfs­zeichnungen zeigt dieser Band 20 der Ausstat­tungen, stellt die wichtigsten Designer vor und gibt Informa­tionen zu allen bisher bekannten Schiffen, an deren Ausbau die Deutschen Werk­stätten beteiligt waren.

Salonnische in der Offiziersmesse der Prinz Adalbert nach Entwürfen von Richard Riemerschmid
Wilhelm Gustloff
Damensalon II. Klasse auf der Hamburg nach Entwürfen von Karl Bertsch.
Prinz Adalbert
Speisesaal I. Klasse des Linienschiffes Russ nach Entwürfen von Ernst Max Jahn.

Zu den Designern

Die Entwürfe für den Schiffsinnenausbau kamen von Künstlern wie Richard Riemer­schmid, Adelbert Niemeyer, Karl Bertsch und Bruno Paul.

Fragen zum Buch? Rezensionsexemplar gewünscht?

Meike Griese-Storck

Meike Griese-StorckMarketing Verlag