Maniera Baselitz

Buchcover »Fred Stein. Dresden - Paris - New York«

Das Nonkonforme als Quelle der Phantasie

Georg Baselitz, der 2018 seinen 80. Geburtstag feiert, ist ein ausgewiesener Kenner und Sammler manieristischer Druckgrafik. Die Ausstellung bringt grafische Arbeiten von Baselitz in einen spannungsreichen Dialog mit bedeutenden Werken des Manierismus.

Herausgeber: Konstanze Rudert; Günther Gercken; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett
168 Seiten, 154 farbige Abb.
in deutscher und englischer ­Sprache
31×25 cm, Festeinband
ISBN 978-3-95498-380-3
38 €

XXXXXX

Georg Baselitz ist nicht nur einer der profiliertesten und streitbarsten Künstler weltweit, er ist seit Langem auch ein kenntnisreicher Sammler manieristischer Druck­grafik, auf die er 1965 in Florenz als Stipendiat der Villa Romana aufmerksam wurde. Für das eigene Werk sollte diese Begegnung prägend werden. Das gilt sowohl für seine Bildfindungen der folgenden Jahrzehnte als auch für sein von künstlerischem Eigensinn geprägtes Selbstverständnis. Auch das konsequente Beharren auf traditionellen druckgrafischen Techniken, die in den 1960er Jahren längst als überholt galten, wird durch diese kreative Bezugnahme plausibel.

Aus Anlass des 80. Geburtstags von Georg Baselitz hat das Kupferstich-Kabinett Dresden erstmals in einer großen Ausstellung altmeisterliche Druckgrafik mit Baselitz-Werken von vergleichbarer Intensität zusammengeführt und kunsthistorische Bezüge hergestellt. »Maniera ­Baselitz« beschreibt ­seinen über fünf Jahrzehnte ent­wickelten, ­überaus fantasiereichen persön­lichen Stil.

Zur Ausstellung

3.3. bis 27.5.2018

Aufgeschlagene Buchseite "Fred Stein. Dresden - Paris - New York"

Fragen zum Buch? Rezensionsexemplar gewünscht?

Meike Griese-Storck

Meike Griese-StorckMarketing Verlag