Zur Einrichtung von Gemäldegalerien

Die Aufzeichnungen von Victor Barvitius aus Prag über seine Reise nach Dresden, Berlin und München 1883

Im Archiv der National­galerie in Prag findet sich ein lebhaft verfasster und reich illustrierter Bericht, den der damalige Inspektor der Prager Gemälde­galerie, Victor Barvitius, von seiner Reise im August und September 1883 zu den Galerien in Dresden, Berlin und München verfasst hatte. Vor Ort sammelte er akribisch Informa­tionen, um die Einrichtung der Gemälde­galerie im neu erbauten Prager Rudolfinum vorzubereiten.
Zur Einrichtung von Gemäldegalerien

Das Buch zum Anfassen

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Nationalgalerie in Prag
Jan Hüsgen, Romy Kraut, Maria Obenaus
216 Seiten, 120 meist farb. Abb.
24×17 cm, Klappenbroschur
25 Euro

Aufzeichnungen des Prof. Barvitius über seine Reise nach Dresden, Berlin u. München

Das Original zum Nachlesen

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Nationalgalerie in Prag
100 Seiten, 97 farb. Abb.
29,7×21 cm, PDF-Datei
kostenfrei

Reisebericht von größter Aktualität

Barvitius war von der Gesellschaft Patriotischer Kunstfreunde in Böhmen mit der Einrichtung der Prager Gemäldegalerie im neuen Gebäude des Rudolfinums betraut worden, dem Vorgänger der heutigen Nationalgalerie. Zehn Tage verbrachte Barvitius in Dresden, bevor er nach Berlin und München weiterreiste. Nachweislich besuchte er in Dresden die Gemäldegalerie, das Johanneum und das Kupferstich-Kabinett, in Berlin die Gemäldegalerie, die Nationalgalerie sowie die Kupferstichsammlung und in München die Alte und Neue Pinakothek sowie die Internationale Kunstausstellung.
Der Reise­bericht stellt eine bedeutende Quelle dar, weil er Themen in den Fokus rückt, die noch heute in jedem Museum von größter Aktualität sind: Besucher­führung und -vermittlung, Gemälde­anordnung und Rahmen sowie Kenn­zeichnung von Werken werden ausführlich erörtert und analysiert sowie durch eigen­händige Zeichnungen veranschaulicht. Fragen der Sicherheit im Museum oder zur Restaurierung spielen ebenso eine Rolle wie die Verwendung von Galerie­möbeln, Geländern und Vorhängen. Die Beobachtungen von Barvitius und deren Anwendung in Prag sind ein herausragendes Beispiel für den historischen, europäischen Austausch und für die heutige und zukünftige Forschung ein wahrer Fundus.

Fragen zum Buch? Rezensionsexemplar gewünscht?

Meike Griese-Storck

Meike Griese-StorckMarketing,
Presse