Sandstein Neue Medien ist Teilnehmer beim Projekt »Smarte Werkbank«

Forschungsprojekt »Smarte Werkbank«

Im Oktober 2016 startete das Forschungsprojekt »Smarte Werkbank«. Hier arbeiten insgesamt zwölf Partner aus Forschung und Industrie gemeinsam an einer Methode, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu vereinfachen. Auch Sandstein Neue Medien ist Projektpartner und wird das Team in Sachen Interaktionsdesign, Softwareentwicklung und Datenaustausch bereichern.

Einfach Komplex

Innovationen produktionstechnischer Verfahren erfordern zunehmend, dass verschiedene Disziplinen zusammenarbeiten, um Herausforderungen wie steigender Komplexität und sinkender Entwicklungszeit gerecht zu werden.

Genau diesem Problem widmet sich das Forschungsprojekt »Smarte Werkbank«. Ziel des Forschungsprojektes ist es, ein verallgemeinerbares Vorgehen für die Zusammenarbeit unterschiedlicher Projektpartner zu entwerfen.

Dabei verfolgt das Projektteam einen ganzheitlichen Ansatz, der technische, personelle und wirtschaftliche Aspekte gleichermaßen berücksichtigt.

Das Forschungsprojekt

In vier Jahren Projektlaufzeit wird ein grafisches Assistenzsystem entwickelt und erprobt, welches die interdisziplinäre Entwicklung von produktionstechnischen Systemen unterstützt. Am Entwicklungsbeispiel einer Verpackungsmaschine werden die Entwicklungsschritte der beteiligten Fachdisziplinen optimal aufeinander abgestimmt.

Das entstehende Assistenzsystem »Smarte Werkbank« soll zukünftig als branchenunabhängiges Modell für die Kommunikation in komplexen Projekten dienen. Die grafische Aufbereitung der Informationen soll die Zusammenarbeit dabei maßgeblich erleichtern.

Projektpartner aus Industrie und Forschung

Insgesamt arbeiten fünf verschiedene Institute und Lehrstühle der TU Dresden sowie verschiedene Unternehmen daran, das innovative Forschungsprojekt erfolgreich umzusetzen.

Neben Sandstein Neue Medien sind folgende Partner aus der Industrie im Projekt beteiligt: Hydrive Engineering GmbH, FAD Fertigungs- und Automatisierungstechnik GmbH , Symate GmbH, Neongrau OHG, Facilityport GmbH. Außerdem unterstützt das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung das Projekt.

Das Programm »InnoTeam« wird von der Sächsischen Aufbaubank GmbH hinsichtlich des Eingehens von Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen bei der Bildung von Kompetenzteams unterstützt. Damit ist das Projekt »Smarte Werkbank« Bestandteil der sächsischen Technologieförderung.

Das Projekt »Smarte Werkbank« wird gefördert durch ESF und SMWA.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Susanne Aurin

Susanne AurinLeiterin Grafikdesign