Barrierefreie Formulare für das Bayerische Landesamt für Digitalisierung

Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Digitalisierung setzten wir die Formulare zur Gewerbeanmeldung sowie verschiedene Beiblätter als interaktive PDF-Dateien um. Zu unseren Leistungen zählte die Erstellung der Formulare in Adobe InDesign unter Gewährleistung der Barrierefreiheit. Die entstandenen Formulare können digital in Adobe Reader oder online durch einen Assistenten ausgefüllt werden.

Mit Stift und Papier

Wer schon einmal mit den Formularen zu einer Gewerbeanmeldung konfrontiert war, der weiß, wie komplex diese sind. Viele Felder wollen hier platzsparend, übersichtlich und nutzerfreundlich angeordnet werden.

Wir überarbeiteten die vorhandenen Formulare des Bayerischen Landesamtes für Digitalisierung in Hinblick auf Design und Nutzerfreundlichkeit vollständig. So macht nun auch die gedruckte Version eine gute Figur und sorgt beim Ausfüllen für weniger Frust bei den Nutzern.

Interaktiv am Bildschirm

Wer es gern digital hält, kann die interaktiven PDF-Formulare zur Gewerbeanmeldung inklusive aller Beiblätter ganz bequem am Computer ausfüllen.

Da alle PDF-Dateien von uns barrierefrei umgesetzt wurden, können auch Nutzer mit Handicap alle Antragsformulare via Screenreader bedienen und bearbeiten.

Besonderer Komfort: Die interaktiven PDFs können vom Nutzer bequem zwischengespeichert werden. Nach einer Unterbrechung muss so nicht das komplette Formular neu bearbeitet werden.

Der Assistent hilft

Damit das Ausfüllen noch einfacher ist, kann die Gewerbeanmeldung auch über einen Online-Assistenten erfolgen, der durch den Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt wird.

Für diesen Service konfigurierten wir den Assistenten auf der Basis des cit-intelliForm »Formularserver«.

Wir für Barrierefreiheit

Nicht nur bei der Erstellung barrierefreier PDF-Formulare spielt Nutzerfreundlichkeit eine große Rolle. Hier finden Sie weitere Projekte die unter dem Credo "einfach und klar" stehen:

Fragen zum Projekt? Gern zu mir!

Lars-Peter Kunze

Lars-Peter KunzeProjektleitung